Mittwoch, 26. September 2012

Erstmals im Büro mit Windeln

Ich hatte mir schon seit längerem vorgenommen, mit Windeln ins Büro zu gehen und heute habe ich es einfach mal gewagt. Ich habe die dünnsten Tena Pants genommen, die dich da habe, und habe sie also heute morgen, anstelle meines normalen Höschens angezogen. Es fühlte sich sehr gut an, vor allem die Wärme, die durch das Material in dem Pantie entsteht empfinde ich als sehr angenehm, aber auch der leichte Druck, durch das Material, das sich im Schritt befindet bereitet mir ein gutes Gefühl. Über die Tena habe ich mir dann noch eine schwarze Strumpfhose darüber gezogen und darüber einen Jeansrock.

So ausgestattet bin ich also ins Büro gegangen. Zur Sicherheit, habe ich mir noch eine Ersatzwindel mit in meine Handtasche gepackt, für den Fall, daß ich die Windel hätte wechseln müssen. Ich bin aber nicht davon ausgegangen, daß dies passieren würde, denn ich hatte mir für heute nur vorgenommen, daß ich erst mal nur mit Windel ins Büro gehe und nicht auch noch, daß ich sie benutzen würde und wenn, dann nur kurz vor dem Feierabend.

Beim Gang durch die Korridore in der Firma oder beim Gang zur Kantine, spürte ich die Windel an meinem Po und in meinem Schritt. Ich fühlte mich dabei sehr sicher und angenehm ruhig dabei. So als ob es eine Selbstverständlichkeit wäre Windeln zu tragen.  Die Windel, die ich heute getragen habe, war nur eine Tena Discret, also eine sehr dünne Windel, die auch nicht sonderlich saugfähig ist, aber ich habe es dennoch gewagt, kurz vor dem Feierabend, sie mit Pipi zu füllen und dabei das angenehm warme Gefühl zu geniesen, daß entsteht, wenn sich die Windel langsam mit Pipi füllt. Mit der nicht ganz vollen Windel, habe ich mich dann ins Auto gesetzt und bin nach Hause gefahren. Zu Hause angekommen, war ich ganz froh, daß ich die Windel nicht weiter mit Pipi gefüllt hatte, denn zu Hause, ist mir dann die Windel übergelaufen. Wahrscheinlich ist die von mir benutzte Windel einfach zu wenig saugfähig um größere Flüssigkeitsmengen aufnehmen zu können. Ich werde in Zukunft saugfähigere benutzen, da habe ich dann wenigstens die Gewissheit, daß so schnell nichts passiert und mir das Pipi die Schenkel herunter läuft.

Kommentare:

  1. Schön das du dich das getraut hast!
    Chualinn

    AntwortenLöschen
  2. wow. ich habe mich bisher nicht getraut sie im Büro zu tragen.
    Ich kann sie nur hin und wieder tragen; aber heute hab ich frei... Tja und es ist wirklich merkwürdig. Kaum war ich alleine, habe ich eine angezogen und eingepinkelt.
    Dann bin ich einkaufen. tja und dann musste ich wieder und habe mir das erste mal in der Öffentlichkeit, an der Kasse in die Windel gepinkelt. Es war mir peinlich aber.... es war auch ein geiles Gefühl.

    AntwortenLöschen
  3. Ich traue mich noch nicht so richtig mit Windeln ins Büro zu gehen. Wahrscheinlich wäre es am besten, wenn ich mich als Frau mit einer Blasenschwäche sehen würde. Dann wären die Bedenken sicher geringer.

    AntwortenLöschen